Multihull Charter ist Mitglied in der Vereinigung Deutscher Yachtcharter-Unternehmen.
Vereinigung Deutscher Yachtcharter-Unternehmen

Gerne stehen wir Ihnen für jegliche Nachfragen zu unseren Angeboten und Services telefonisch zur Verfügung:

+49 (0) 23 31 - 33 48 95

Oder schreiben Sie uns:

info@multihull-charter.com

Langkawi – Marina Telaga

Langkawi – Marina Telaga

Position:
6. 21.53′ N – 99. 40.96′ E

Steckbrief:
Die Grenze zu Thailand verläuft etwa 10 sm nördlich von Langkawi bei der Inselgrupe Butang und Tarutao, die weltberühmt für ihre Tauchgründe sind.

Die Ankerpätze an der Westküste der Insel ist bei Südwest-Monsun ungeschützt und daher nicht sicher. Vorsicht bei Riffen, da das Wasser teilweise sehr trüb sein kann. Der Tidenhub beträgt 3 m mit einer Strömung von 2 kn. Man sollte daher bis spätestens 17:00 h geankert haben.

Kontakt:
Telaga Harbour Sdn. Bhd.
Lot 1, Telaga Harbour Park, Pantai Kok
07000 Langkawi, Kedah Darul Aman, Malaysia
Tel: +604 959 2202
Fax: +604 959 2204
E-Mail: info@telagaharbour.com
VHF: Kanal 69 / 72

Service:
Die Marina ist modern und mit allen üblichen Einrichrungen versehen. Vor Ort gibt es Geschäfte, Restaurants aller Art. Internet-Zugang hat entweder der Vercharterer am Steg (WIFI) oder Sie können in das Internet-Cafe nebenan gehen. Handys haben in der Regel guten Empfang auf und um Langkawi.

Ausflüge:
– Seilbahn (Cable Car), die auf den Gipfel des Mount Ma Chinchang fährt mit Blicik auf die umliegenden Inseln.
– Oriental Village, ein eigens für Touristen erschaffenes Dorf im orientalischen Stil.
– Mangroventour auf dem Kilim Fluss.
– Inselhauptstadt Kuah mit vielen Shopping-Möglichkeiten.

Beste Reisezeit:
Oktober bis April

Nächster Flughafen
Intern. Flughafen Langkawi (Tel.: 04-9551311)  in Padang Matsirat, etwa 20 km von der Inselhauptstadt Kuah.
Bis zur Telaga-Marina sind es ca. 10 km
Direktflüge
von Kuala Lumpur nach Langkawi gibt es jeden Tag mit der Malaysia Airlines und mit Air Asia fünfmal pro Woche. Malaysia Airlines fliegt auch direkt von Penang aus nach Langkawi. Silk Air fliegt von Singapur vier Mal pro Woche nach Langkawi. Von London, Osaka und Taipei aus gibt es ebenfalls Direktfüge auf die Insel.
Reservierungen:

Malaysia Airlines – Tel.: 03-7843 3000
AirAsia – Tel.: 03-7884 9000
Silk Air – Tel.: 03-2692 3122

Fährverbindungen nach Langkawi bestehen sowohl von der Insel Penang (ein- bis zweimal täglich) als auch von Kuala Kedah an der Westküste der Malaiischen Halbinsel (halbstündlich bis stündlich). Weitere Schiffe fahren alle halbe bis zwei Stunden von Kuala Perlis im Nordwesten Malaysias.
Von Penang dauert die Überfahrt nach Langkawi rund zweieinhalb Stunden, von Kuala Kedah etwa eine Stunde und von Kuala Perlis ca. 45 Minuten

Ortszeit:
MEZ + 7 Stunden, im Winter MEZ + 6 Stunden

Wetterbedingungen:
– In Langkawi herrscht tropisches Klima, d.h., in den Wintermonaten ist es heiß, in den Sommermonaten schwülheiß.
– NO-Monsun: Von Oktober bis April, zwischen 2 – 5 Bft aus NO. Stabile Temperaturen um 30°C. Dauerhaft trocken und sonnig mit gutem Segelwind.
– SW-Monsun: Von April bis Oktober mit 2 – 6 Bft. aus SW.
– Regen vom indischen Ozean kann am späten Nachmittag oder Abend mit Windböen bis zu 50 kn einfallen und bis zu 2 Stunden andauern.
– Die feuchtesten Monate sind August, September und Oktober. Es sind mehrere Regentage hintereinander mit Starkwind möglich.

Schwierigkeitsgrad:
Im Prinzip einfach bis mittelschwer, aber Riffe säumen häufig die Ankerplätze. Das Revier ist fast gar nicht betonnt und nur mäßig befeuert. Also ist Vorsicht geboten. Man sollte bis spätestens 17:00 h geankert haben. Der Tidenhub beträgt
3 m mit einer Strömung von ca. 2 kn. Flutstrom nach Norden, Ebbstrom nach Süden, wobei er in den Inselpassagen auch stärker laufen und seine Richtung dem Küstenverlauf anpassen kann.

Währung:
Ringgit, wird auch gern als Dollar bezeichnet. 1 Ringgit sind 100 Sen (oder Cent).

Essen und trinken
Traditionell Küche mit „Nasi Lamak“, einem beliebten Reis-Imbiss zum Frühstück oder zwischendurch, frittiertem Fleisch und Fisch oder „Rojak“ (Obst- und Gemüsesalat).
Indische Küche mit Variationen von „Roti“ (Brot), urry, Tandori usw. und diverse chinesische Gerichte. Ebenfalls Seafood wie Garnelen, Krabben, Austern, Fisch und Fischkopf-Curry.
Die Speisen sind generell sehr günstig.
Getränke beschränken sich auf diverse Variationen von Tee und Kaffee, die man unbedingt probieren sollte. „Panas“ heißt heiß, „Ice“ bedeutet kal.
Alkohol bekommt man in einigen Supermärkten und in vielen Nicht-Muslimischen Restaurants, ist aber teuer.
Wasser gibt es überalll zu kaufen. Das Leitungswasser hat keine Trinkqualität, daher ist das Abkochen empfehlenswert.
Eis für Getränke sollte man in Restaurants besser nicht bestellen, da die Gefahr besteht, dass es nicht immer sauber ist.

 Wichtig:
Das Auswärtige Amt empfiehlt Impfschutz gegen Tetanus, Diphterie, Poliomyelitis und Hepatitis A sowie Malariaprophylaxe.
Um Durchfallerkrankungen vorzubeuten, sollte kein Leitungswasser getrunken werden und auf den Kauf von fertigen Speisen bei fliegenden Händlern verzichtet werden.

Törnplan:
– Telaga Marina – Island Pultau
– Island Pultau Tepur – Pantai Cenang – 7 sm
– Pantai Cenang – Island Marina – 2 sm
– Cenang – Pulau Gabang Darat – 7 sm
– Pulau Gabang Darat – Pulau Dayang Bunting – 1 sm
– Pulau Payar – 20 sm
– Pulau Payar / Kuah Town – 20 sm
– Kuah Town – Kilim Natural Park – 15 sm
– Kilim – Tanjung Rhu Beach – datai – 16 sm
– zurück zur Telaga Marina

Entfernungen in sm:
– Langkawi – Hole in the Wall/Langkawi (12)
– Udang/Tarutao (12)
– Ao Pante/Tarutao (14)
– Ko Bulan (9)
– Ko Adang (29)
– Ko Butang (6)
– Ko Lipe (8)

Langkawi ist nicht nur eine große Insel, sondern besteht aus einer Gruppe von rund 100 Inseln. Die meisten sind unbewohnt, nur einige wenige wurden für die Entwicklung des Fremdenverkehrs erschlossen, so dass Besucher aus der ganzen Welt die magische Schönheit von Langkawi bewundern können und schätzen.
Man findet im Langkawi-Archipel verlassene Strände, moderne Yachthäfen und Weltklasse-Resorts.  Regenwald,  spektakuläre Höhlen, Seen, Kalksteinhügel sowie einen außergewöhnlichen Wildtierbestand. Und einige Meilen nördlich kann man die Grenze in Richtung der südthailändischen Inseln überqueren.

 



Sie haben Interesse an einem Törn in diesem Revier?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir beraten Sie gerne persönlich zu Verfügbarkeit und Preisen Ihres bevorzugten Schiffes in Ihrem Wunschzeitraum!

+49 (0) 23 31 - 33 48 95

info@multihull-charter.com