Multihull Charter ist Mitglied in der Vereinigung Deutscher Yachtcharter-Unternehmen.
Vereinigung Deutscher Yachtcharter-Unternehmen

Gerne stehen wir Ihnen für jegliche Nachfragen zu unseren Angeboten und Services telefonisch zur Verfügung:

+49 (0) 23 31 - 33 48 95

Oder schreiben Sie uns:

info@multihull-charter.com

British Virgin Islands

Schiffe siehe Tortola

Wichtig! Bitte auf den blauen Link klicken.
Pressemitteilung_Mit Air France und Winair auf die BVI

Die British Virgin Islands gehören zu den Kleinen Antillen und liegen in der nördlichen Karibik, rund 100 Kilometer östlich von Puerto Rico. Von den rund 60 nahe beieinander liegenden Inseln und Inselchen sind lediglich 21 bewohnt. Die Gesamteinwohnerzahl liegt bei ca. 23.000. Die Hauptstadt ist Road Town.
Der Atlantik liegt im Norden der Inselgruppe, das Karibische Meer im Süden.
Im Tiefseehafen und Fähranleger von Road Town ankern viele große Katamarane und Jachten.
Tropische Inseln wie die British Virgin Islands betören nicht ausschließlich mit türkisblauem Wasser und Traumstränden – leuchtende Blütenblätter, liebliche Düfte, saftige frische Früchte sowie bunte Fische, verspielte Pelikane und friedliche Geckos sorgen zusätzlich  für exotisches Ambiente.

Ortszeit:
MEZ minus 5 Stunden, während der europ. Sommerzeit minus 6 Stunden.

Sprache:
Englisch

Essen und Trinken:
Fisch und Meeresfrüchte, Spezialität: Lobster Barbecue. Kreolische Küche mit Huhn, Rotis, Curries, Kochbanane, Süßkartoffel, Kokosmilch und Mango.
Das Essen ist qualitativ von Ort zu Ort unterschiedlich, aber immer recht teuer. Die Supermärkte sind ebenfalls teurer als bei uns.

Landeswährung:
US Dollar

Feiertage:
1. Januar, Karfreitag, Ostermontag, Pfingstmontag, 25. und 26. Dezember.

Wetter und Segelbedingungen:
Die Virgin-Islands liegen im Passatgürtel mit Wind aus NO zwischen November und Mai. Im Sommer und Herbst dreht er auf O bis SO, im Winter mit Kaltfronten und stürmischen Winden aus N bis NW. Hurrikanzeit mit schwül-warmem Wetter und viel Regen ist von August bis Oktober, wobei der September wohl der gefährlichste Monat ist.

Das recht kleine Gebiet kann dennoch recht arbeitsintensiv sein, wenn der NO-Passat kräftig weht (meist zwischen Januar und März) um sich nach Luv hinaufzuarbeiten.

Der Tidenhub beträgt 30 cm mit oftmals 1 – 2 kn zwischen den Inseln. Besondere Vorsicht ist vor der Küste Anegadas geboten, ein Gebiet mit unberechenbaren Strömungen und ungewissen Einfahrten in die Fahrrinnen zu den Ankerplätzen.

Die wichtigste Bucht ist „The Bight“ an der NW-Seite, die auch bei Starkwind gut geschützt ist. Es liegen kostenpflichtige Mooring-Bojen aus, aber man kann auch frei ankern. Die hier befindlichen Höhlen sind beliebte Schnorchelplätze.

Keine Führerscheinpflicht, der Skipper macht lediglich Angaben zu seiner Segelerfahrung.

 



Sie haben Interesse an einem Törn in diesem Revier?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir beraten Sie gerne persönlich zu Verfügbarkeit und Preisen Ihres bevorzugten Schiffes in Ihrem Wunschzeitraum!

+49 (0) 23 31 - 33 48 95

info@multihull-charter.com