Multihull Charter ist Mitglied in der Vereinigung Deutscher Yachtcharter-Unternehmen.
Vereinigung Deutscher Yachtcharter-Unternehmen

Gerne stehen wir Ihnen für jegliche Nachfragen zu unseren Angeboten und Services telefonisch zur Verfügung:

+49 (0) 23 31 - 33 48 95

Oder schreiben Sie uns:

info@multihull-charter.com

Weitere Unterkategorien:

« Karibik

« Revierübersicht

Cuba

Verfügbare Schiffe finden Sie rechts unter Cienfuegos

Cuba ist die größte Antilleninsel und der Inbegriff karibischer Lebensfreude. Wunderschöne alte Kolonialhäuser, Oldteimer, heiße Rumba-Rythmen, der legendäre Mojito und zahlreiche weiße Sandstrände erwarten den Besucher dieser Insel mit den freundlichen Menschen.

Ortszeit:
MEZ minus 6 Stunden, während der Sommerzeit minus 5 Stunden.

Essen und Trinken:
Die cubanische Küche enthält afrikanische, spanische, italienische und karibische Elemente, doch Regeln werden beim Kochen nicht befolgt. Die Mischung aller Zutaten ist es, die ein köstlich schmeckendes Essen hervorzaubert.
Es gibt vor allem eeresfrüchte, Fische, Langusten und Shrimps aus eigenem Fang. Doch auch Gemüse wie Tomaten, Kohl, Salat, Karotten, Rettich, Paprika, Gurken, rote Bete etc. stehen hoch im Kurs.
Auch beim Fleisch (Lamm, Rind, Schwein oder Huhn) wird mit Gewürzen und Kräutern nicht gespart.
In Bars und Restaurants wird gepflegte Kleidung erwartet.

  • Hier einige landestypische Gerichte:
  • Arroz congrí – Reisgericht mit roten Bohnen
  • Moros y cristianos – Reis mit kleinen schwarzen Bohnen
  • Pollo asado – Hähnchen gegrillt
  • Carne de cerdo – Schweinefleisch
  • Tostones – Frittierte Kochbananenscheiben
  • Picadillo – Hackfleisch
  • Yuca – Maniok
  • Arroz con pollo – Reis mit Hühnchenfleisch
  • Huevo frito – Spiegelei

Währung:
– Landeswährung ist der cubanische Peso, allerdings ist die Ein- und Ausfuhr nicht gestattet.
– Mit Euro bezahlen kann man in: Varadero, Jardines del Rey, Santa Lucia, Playa Covarrubias und die Küstengebiete um Holguín.
– Den Peso Convertible (CUC) kann man in Wechselstuben, Banken und Hotels problemlos tauschen. Der Kurs entspricht den internat. Wechselkursen zum US Dollar im Verhältnis 1:1.
– Einfuhr und Besitz von US-Dollar sind weiterhin gestattet. Beim Bargeld-Umtausch voh US-Dollar in Peso Convertible fällt eine Wechselgebühr von 10% an.
Wichtig: Kreditkarten oder Travellerschecks von amerikanischen Banken werden nicht akzeptiert!

Wetter und Segelbedingungen:
Die angenehmste Reisezeit ist während deer Trockenzeit von November bis April. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei 25°C. Im Dezember und Januar kann es gelegentlich auch einige kühle Tage geben.
In den Sommermonaten ist mit einer relativen Luftfeuchtigkeit von 80% und gelegentlichen Regenfällen zu rechnen, die jedoch nie lange andauern.
Da Cuba im Hurrikan-Einzugsgebiet liegt,  können diese während der Hurrikan-Saison von Juli bis Oktober auftreten. Es gibt inzwischen ein gutes Frühwarnsystem. Leuchtfeuer sind nicht immer in Funktion.

Die vorherrschende Windrichtung ist O bis NO um die 10 kn, im Sommer etwas weniger. Im Winter kann der Wind auf N oder sogar auf W drehen.

Sicherheit:

Cuba ist gerade im Vergleich zu anderen lateinamerikanischen Ländern ein sehr sicheres Reiseland. Die Cubaner sind gegenüber Touristen freundlich und hilfsbereit. Wie überall sonst auf der Welt sollte man aber auch hier nicht zu sorglos mit Wertgegenständen umgehen, denn bekanntermaßen macht Gelegenheit Diebe.

 Shopping:
In den Touristenzentren gibt es Geschäfte, in denen Sie alltägliche Notwendigkeiten erstehen können.
Konsumgüter sind auf Cuba nur in geringem Maße erhältlich.
Beliebte Mitbringsel sind Zigarren, Rum oder kunsthandwerkliche Produkte. In Havanna gibt es zahlreiche kleine Kunst- und Flohmärkte wo Bücher, Bilder und Souvenirs verkauft werden.

Anreise:
Air France Zubringer nach Paris, weiter mit Air France direkt nach Havanna; mit KLM-Zubringer nach Amsterdam, weiter mit Martin Air nach Havanna; mit Iberia via Madrid nach Havanna; Condor-Flüge nach Havanna oder Varadero. Die Marina Cienfuegos liegt etwa drei Autostunden (ca. 250 km) von Havanna entfernt. Stop-Over in Havanna möglich und empfehlenswert.

Man benötigt einen mindestens 6 Monate gültigen Reisepass und eine Touristenkarte, die  für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen gültig ist. Sie kostet ca. 22 € bei der Botschaft oder Konsulat.

Flughäfen auf Cuba:
– Havanna – Jose Martí (HAV)
Ave. Van Troi y final, Boyeros, Havanna
Tel: +53 7 – 249 5777, 266 4644

– Cayo Largo – Vilo Acuña (CYO)
Cayo Largo del Sur, Isla de la Juventud.
Tel.: (53 45) 4 8141

– Varadero – Juan Gualberto Gómez (VRA)
Varadero, Matanzas.
Tel.: (53 45) 61 3016

– Cienfuegos – Jaime González (CFG)
Cienfuegos.
Tel.: (53 432) 45 132

Flughafengebühr:
Die Gebühr bei der Ausreise von cubanischen Flughäfen liegt bei 25 CUC.

Wichtig:
– Man sollte weder außerhalb des vorgegebenen Segelreviers segeln noch außerhalb der Marinas an Land gehen. Auch sollten keine Einheimische an Bord empfangen werden.

– Wasser bekommt man in jeder Marina.
– Aufgepaßt mit Landanschluß: der Strom wird manchmal abgeschaltet.
– Lebensmittel am besten vorbestellen. Es gibt zwar alles zu kaufen aber nicht immer und überall. Die Preise sind etwas höher als auf anderen Karibik-Inseln.



Sie haben Interesse an einem Törn in diesem Revier?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir beraten Sie gerne persönlich zu Verfügbarkeit und Preisen Ihres bevorzugten Schiffes in Ihrem Wunschzeitraum!

+49 (0) 23 31 - 33 48 95

info@multihull-charter.com